Produktion beim Joint Venture BMW Brilliance in Shenyang.

Produktion beim Joint Venture BMW Brilliance in Shenyang. (Bild: BMW)

Nachdem die Neuwagenverkäufe im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich mit dem entsprechenden Vorjahreszeitraum noch um 5 Prozent zugelegt hatten, lasse das Tempo in der zweiten Jahreshälfte nun merklich nach, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Montag (14.9.) in Frankfurt am Main. Damit steuere der Markt auf Jahressicht ein Wachstum von “0 bis maximal 4 Prozent” gegenüber Vorjahr an. Der Automarkt China steht noch vor den USA für rund 19 Millionen verkaufte Pkw pro Jahr, während weltweit rund 76 Millionen Neuwagen pro Jahr verkauft werden.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VDA China IAA 2015

dpa-AFX/ks

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa