Martin Winterkorn breit

Bis 2018 soll er CEO von Volkswagen bleiben: Martin Winterkorn – (Bild: VW)

In einer offiziellen Pressemitteilung heißt es: “Das Präsidium des Aufsichtsrates der Volkswagen AG hat einstimmig beschlossen, dem Aufsichtsrat der Volkswagen AG vorzuschlagen, in seiner Sitzung am 25. September 2015 mit Martin Winterkorn einen neuen Vertrag als Vorsitzender des Vorstandes der Volkswagen AG mit einer Laufzeit bis 31. Dezember 2018 zu schließen.”

Vor wenigen Monaten sah die Lage noch ganz anders aus. Mit dem Satz “Ich bin auf Distanz zu Winterkorn” löste Ferdinand Piëch Mitte April einen beispiellosen Führungsstreit im VW-Konzern aus, der Ende April im Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden gipfelte.

Nun sitzt Winterkorn wieder fest im Sattel. Berthold Huber, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Volkswagen AG, erklärt: “Wir werden mit Professor Martin Winterkorn an der Spitze den Erfolgsweg der vergangenen Jahre weitergehen und die Ziele der Strategie 2018 konsequent umsetzen.”

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Winterkorn Volkswagen

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?