Frank Bachmann und Carsten Regent von BMW

Frank Bachmann (l.) leitet das Werk Regensburg seit 2019. Ab April 2022 übernimmt diese Position Carsten Regent, derzeit Leiter Einkauf und Lieferantennetzwerk Digital, Halbleiter Management. (Bild: BMW)

Nachdem BMW erst kürzlich Veränderungen in der Leitung der Werke Leipzig und Debrecen (Ungarn) meldete, gibt das Unternehmen nun auch einen Führungswechsel für das Werk Regensburg bekannt. Am oberpfälzischen Standort wird ab dem 1. April 2022 Carsten Regent die Leitung übernehmen. Regent folgt auf Frank Bachmann, der sich am 31. März 2022 in den Ruhestand verabschieden wird.

Bachmann (60) hatte viele Jahre das britische Mini-Werk in Oxford sowie den Standort Swindon geführt, bevor er im Juni 2019 das Zepter von Manfred Erlacher für die Standorte Regensburg und Wackersdorf übernahm. In der Oberpfalz steuerte Bachmann die Einführung der ersten elektrifizierten Modelle, den Aufbau der E-Komponentenfertigung und den größten Umbau der Werksgeschichte. „Frank Bachmann hat in Regensburg die entscheidenden Weichen für die Transformation zur Elektromobilität, Digitalisierung und den weiteren Ausbau der Nachhaltigkeit gestellt“, sagt Milan Nedeljković, Vorstand für Produktion bei BMW.

Den promovierten Maschinenbau-Ingenieur Carsten Regent (54) erwarten am Standort Regensburg mit seinen rund 9.000 Mitarbeitenden spannende Aufgaben. Dort wird ab 2022 der vollelektrische BMW X1 auf derselben Montagelinie gebaut wie die klassische Antriebsvariante und der Plug-in-Hybrid. Regent bringe dazu umfassende, auch internationale Erfahrungen aus Produktion, Qualitätsmanagement, Entwicklung und Einkauf mit, heißt es bei BMW.

Aktuell ist Regent als Bereichsleiter verantwortlich für den Einkauf der IT-Infrastruktur und den Einkauf digitaler Fahrzeugteile, die für Fahrassistenzsysteme, das Bordnetz und Steuergeräte sowie die Kommunikationstechnik benötigt werden. Vorstand Nedeljković: „Carsten Regent ist mit seiner internationalen Erfahrung aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen ein Garant dafür, die kommenden Anläufe und die weiter fortschreitende Elektrifizierung des Werkes Regensburg erfolgreich zu meistern.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?