VW-Chef Martin Winterkorn beim Volkswagen-Konzernabend auf der IAA.

Martin Winterkorn beim Volkswagen-Konzernabend auf der IAA: Der VW-Chef geht von weiterem Plus in China aus, allerdings mit einstelligen Wachstumsraten. (Bild: Volkswagen)

“Wir haben in den letzten Jahren ja Arbeitsplätze geschaffen. Und ich geh’ davon aus, dass es so weiter gehen wird – auch in Europa”, sagte Winterkorn am Dienstag (15.9.) im ZDF-Morgenmagazin. China werde sicher nicht mehr zweistellig wachsen, so wie in den letzten Jahren. “Aber China wird weiter wachsen, und zwar einstellig.” Wegen Absatzrückgängen in China hatte der VW-Konzern Ende Juli sein Absatzziel für 2015 kassieren müssen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Volkswagen China

dpa-AFX/ks

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa