Hauptsitz ZF Friedrichshafen

ZF Friedrichshafen hat die Übernahme von TRW im Mai 2015 abgeschlossen, dadurch verdoppelte sich die Mitarbeiterzahl auf etwa 138 000. (Bild: ZF Friedrichshafen)

Zum Januar 2017 werden die Ersatzteil- und Service-Bereiche beider Firmenzweige - das sogenannte Aftermarket-Geschäft - zusammengelegt, wie ZF am Mittwoch mitteilte. Es ist die erste Zusammenlegung zweier großer Geschäftsbereiche seit der Übernahme.

Nach eigenen Angaben entsteht dadurch nach Bosch die zweitgrößte Aftermarket-Organisation weltweit. Sie habe etwa 8000 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von etwa 3 Milliarden Euro, etwa ein Zehntel der Konzern-Gesamterlöse.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa