Leoni-CFO

Ingrid Jägering verlässt Leoni auf eigenen Wunsch. Bild: Leoni

Bis Ende nächsten Jahres wird Ingrid Jägering noch bei Leoni als Chief Financial Officer und Arbeitsdirektorin tätig sein, für die Zeit danach muss sich der Bordnetz-Spezialist um einen Ersatz bemühen. Die Managerin hatte dem Aufsichtsrat jüngst mitgeteilt, dass sie nach Ablauf ihres bis zum 31. Dezember 2022 datierten Vertrags nicht mehr zur Verfügung steht, da sie künftig Finanzvorständin eines anderen deutschen Unternehmens werde.

„Ingrid Jägering hat unser Unternehmen als Finanzvorständin durch eine außerordentlich turbulente Phase gesteuert und gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Aldo Kamper die richtigen Maßnahmen eingeleitet, um das Unternehmen wieder nachhaltig und stabil auf die Erfolgsspur zu führen“, resümiert Klaus Probst, Aufsichtsratsvorsitzender von Leoni. Der Aufsichtsrat bedaure die Entscheidung, habe aufgrund des frühzeitigen Bekanntwerdens des Abschieds die optimalen Voraussetzungen, um eine geordnete Nachbesetzung des Ressorts einzuleiten.

Jägering hat das Unternehmen gemeinsam mit Aldo Kamper durch die Herausforderungen der Coronakrise gesteuert und wichtige Maßnahmen zur Stabilisierung des angeschlagenen Zulieferers eingeleitet. Ihre Aufgaben soll sie bis zum Abschied vollumfänglich fortführen. „In den vergangenen beiden Jahren ist es uns in einem einzigartig herausfordernden Umfeld gelungen, Leoni zu stabilisieren. Unser Performance- und Strategieprogramm Value 21 und die ergriffenen Restrukturierungsmaßnahmen fangen an, Früchte zu tragen“, betont Jägering. Angesichts der Fortschritte und der positiven Entwicklung ziehe es sie nicht weg von Leoni, sondern hin zu etwas Neuem.

 

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?