Maxime Picat, PSA

Karrieresprung für Maxime Picat: Der Topmanager wird künftig als Europachef für die Produkt- und Technikoffensive im Rahmen des Plans „Push to Pass“ zuständig sein. Bild: PSA

Picat rückt mit seiner Ernennung zum Europachef ab 1. September in den Vorstand der Groupe PSA auf und ersetzt dort Grégoire Olivier, bisher Leiter bei PSA für die Regionen China und Asien. Olivier wird gleichzeitig Chef der neuen Sparte Mobilitätsdienste ernannt. Er wird an der Spitze der Region China und Südostasien von Denis Martin abgelöst.

Nachfolger von Picat an der Spitze der Marke Peugeot wird der bisherige Vertriebschef Jean-Philippe Imparato.

 

Die übrigen Mitglieder des Exekutivkomitees behalten im Wesentlichen ihre derzeitigen Aufgabenbereiche und übernehmen gleichzeitig gemeinsame Aktivitäten im Rahmen des Strategieplans „Push to Pass“, teilte PSA mit.

"Mit diesen Änderungen schaffen wir die besten Voraussetzungen für die Umsetzung des Strategieplans ‚Push to Pass‘ für ein profitables Wachstum. Gleichzeitig sorgen wir dafür, dass unser Unternehmen im täglichen Geschäft immer effizienter wird", erklärte der PSA-Vorstandsvorsitzende Carlos Tavares.