Kuka Industrieroboter

Der Einsatz von Robotern im verarbeitenden Gewerke bleibt hauptsächlich Großunternehmen vorbehalten. (Bild: Kuka)

Dies geht aus einem Bericht des Statistisches Bundesamts anlässlich der Eröffnung der Hannover Messe hervor. In der Gesamtwirtschaft nutzen nur sechs Prozent der Betriebe Roboter.

Seit der letzten Erhebung im Jahr 2018 ist der Robotereinsatz in der Industrie noch einmal um drei Prozentpunkte gestiegen. Zusätzlich bestimmt die Größe des Betriebes deutlich den Einsatz der Roboter: Gibt es mehr als 250 Beschäftigte, setzen 31 Prozent der Betriebe auf Roboter. Bei den kleinen Unternehmen mit 10 bis 49 Mitarbeitern sind es hingegen nur drei Prozent.

Industrieroboter werden laut Bundesamt beispielsweise für Schweiß-, Laser- oder Lackierarbeiten genutzt. Serviceroboter werden unter anderem für die Überwachung, den Transport oder die Reinigung eingesetzt. Ebenfalls am häufigsten in Großunternehmen finden sich 3D-Drucker, wo sie vor allem für Prototypen und Modelle zur internen Verwendung verwendet werden.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa