VW_WOB_ProdRekord_2014

Den größten Beitrag zum Produktionsrekord am Standort WOB leisteten der Golf 7 und der Tiguan. (Bild: VW)

Das Volkswagen Werk Wolfsburg, das am heutigen 5. Januar nach der Weihnachtspause wieder in Vollbetrieb geht, hat im Jahr 2014 das beste Produktionsergebnis seit 24 Jahren erzielt. Auf den vier Montagelinien des Werks wurden mehr als 836.000 Fahrzeuge fertiggestellt. Das sind rund 29.000 Einheiten mehr als im Vorjahr.

Den größten Beitrag zu diesem Rekordergebnis leisteten nach VW-Angaben der Golf 7 und der Tiguan. Vom Golf verließen mehr als 409.000 Fahrzeuge die Hallen, vom Tiguan mehr als 247.000. Die Modelle Golf Sportsvan und Touran trugen mit hohen Stückzahlen ebenfalls zum Erfolg des größten Volkswagen Werkes bei. „Darüber hinaus hat das Werk Wolfsburg im zurückliegenden Jahr vier Modellanläufe souverän umgesetzt. Das sind beachtliche Leistungen, die Mut machen für die Herausforderungen des Jahres 2015″, kommentiert Werkleiter Jens Herrmann.

Organisatorisch dominieren zwei Vorhaben für 2015 die Agenda des Managers: „Wir werden für mehr Stabilität und somit für mehr Planbarkeit für die Mannschaft sorgen, indem wir zum Beispiel die Zahl der Sonderschichten senken.” Außerdem werde das Werk Wolfsburg die Vorbereitung auf den MQB-A2 weiter umsetzen und so für neue Modelle vorbereitet sein.

Christian Klein

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?