GKN auf der IAA 2015: Neue Technologien machen Hybridfahrzeuge zur ersten Wahl. Bild: GKN

GKN auf der IAA 2015: Neue Technologien machen Hybridfahrzeuge zur ersten Wahl. Bild: GKN

Peter Moelgg, GKN Automotive President of Technology, betont mit Blick auf die Neuerungen: ?Wir glauben, dass es Zeit ist zu erkennen, dass Hybride jetzt zu den aufregendsten Fahrzeugen im Straßenbild gehören. Auch sind Allradantriebe so effizient, wie man es sich nur wünschen kann. Seit der letzten IAA haben wir Hybrid-Antriebssysteme eingeführt, die den Porsche 918 Spyder sowie den BMW i8 antreiben. Dieses Jahr in Frankfurt wird GKN zeigen, was geschieht, wenn Torque Vectoring die Balance herstellt und wie die neuen Technologien in den Hochleistungsfahrzeugen für alle Fahrzeuge nutzbar werden?.

GKN wird auf der IAA seine Visionen vorstellen, wie Hybride die Fahrer mit neuen Ideen begeistern können. ?Die Fahrzeugindustrie ist dabei, in die größte Veränderungsperiode in ihrer Geschichte einzutreten?, sagt Moelgg. ?In Frankfurt werden wir unsere Vision der zukünftigen persönlichen Mobilität vorstellen: Wir zeigen einige der Technologien, von denen wir glauben, dass sie sicherstellen, die Leidenschaft für Autos und fürs Fahren in einer Zeit der Elektrifizierung, weiterer Emissionsverringerung, Automation und Vernetzung fortdauern zu lassen.

Zu den Technologie-Highlights zählen: Die neue Twinster Torque Vectoring Technologie für den Ford Focus RS, die den ?Drift-Modus? für das Fahrzeug ermöglicht. Ein neues elektrisches Torque Vectoring eAxle System, das bewährte Produktionstechnologien nutzt. Das neue integrierte eAxle System für Plug-in Hybrid-SUV und Premium-Fahrzeuge. Das Two-Speed Electric Axle System für den BMW i8. Neue, hoch integrierte Hochleistungs Electric Drive Systems für Hybrid und Elektro- sowie leichte Nutzfahrzeuge. Neue Kraftstoff sparende Technologien für den herkömmlichen Antriebsstrang. Innovative Powder Metal Prozesse und Herstellungsverfahren, die weitere Gewichts-, Abmessungs- und Leistungverbesserungen und Kostenvorteile ermöglichen. Die ?Gyrodrive?- Kohlefasertechnologie des Schwungrades, die laut GKN dazu beitrug, Audi in Le Mans drei Mal aufs Treppchen zu bringen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern IAA 2015 GKN

fu