BMW i3

Jeder fünfte Neuwagen, der seit Beginn des Jahres in Deutschland zugelassen wurde, verfügt über einen alternativen Antrieb. Bild: BMW

Demnach hat sich ihr Marktanteil im Vergleich zum vergangenen Jahr verdoppelt: 2019 machten alternative Antriebe nicht einmal zehn Prozent bei den Neuzulassungen aus. So stieg die Anzahl von neu zugelassenen Hybriden im Vergleich zum Vorjahreszeitraum etwa um knapp 300 Prozent auf rund 130.740 Fahrzeuge. Reine Elektroautos legten um knapp 130 Prozent und 121.500 Einheiten zu.

"Trotz des Absatzrückgangs in der Automobilbranche machen die Pkw mit alternativen Antrieben einen massiven Sprung", sagte Dena-Chef Andreas Kuhlmann. Die Dena sieht als Grund vor allem die Prämien des Bundes, die einen neuerlichen Kaufanreiz geschaffen hätten. Um die Autobranche durch Corona-Krise und den Öko-Umbau zu tragen, bekommen Käufer von Elektro- und Hybridwagen Zuschüsse von maximal 9.000 Euro.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?