Explorationsfahrzeug Nissan JAMSTEC Topy

Ein Tiefsee-Explorationsfahrzeug soll auch mit Unterstützung von Nissan befähigt werden, sich auf dem unebenen Meeresboden zu bewegen. Bild: Nissan

Nissan hat angekündigt, mit dem japanischen Marineinstitut für marine Erdwissenschaften JAMSTEC und dem Roboterhersteller Topy Industries zusammenzuarbeiten, um ein ferngesteuertes Gerät für den Einsatz in der Tiefe von 3000 bis 7000 Metern zu entwickeln. Nissan, JAMSTEC und Topy wollen bis 2018 ein entsprechendes Testvehikel und darin die 3D-Bildverarbeitungsfunktionen von Nissans AVM einsetzen. Die Bilder der vier Kameras an den Ecken des Unterwasserfahrzeugs werden so in Echtzeit zu einem Bild aus der Vogelperspektive zusammengesetzt.

Die Technik ist bereits seit 2007 bei Autos im Einsatz, nun zum ersten Mal in einer anderen Maschine. Die Forscher wollen auch ein System entwickeln, das schräge Blickwinkel auf den Meeresboden von einem Punkt über der Forschungssonde aus erlaubt.

Alle Beiträge zum Stichwort Nissan

ks