Die Recaro Sportsitzplattform RSSP wurde ausgezeichnet für Innovation, High Quality, Design und Ergonomie. Bild: Recaro

Die Recaro Sportsitzplattform RSSP wurde ausgezeichnet für Innovation, High Quality, Design und Ergonomie. Bild: Recaro

Wie die Sitzexperten melden, verbinde der auf der IAA 2015 in Frankfurt serienreif vorgestellte RSSP der Johnson Controls Produktgruppe Recaro Automotive Seating die Zukunftsthemen Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit. Der „Plus X Award“ wird seit 13 Jahren vergeben und ist einer der weltgrößten Innovationspreise für Technologie, Sport und Lifestyle. „Dass die RSSP gleich vier Gütesiegel des ‚Plus X Award‘ erhalten hat, ist eine Anerkennung für die Arbeit des ganzen Teams und ein klares Zeichen, dass wir uns bei der Entwicklung mit Leichtbau, Modularität und Individualisierbarkeit auf die richtigen Themen konzentriert haben“, so Elmar Deegener, Vice President von Johnson Controls und General Manager bei Recaro Automotive Seating.

So soll die Rückenlehne aus Carbon eine Gewichtsersparnis bringen und der Lehnenrahmen im „Slim Design“ die RSSP besonders kompakt machen. Die Jury dazu in ihrer Laudatio: „Das High-Tech-Material garantiert, dass die neuen Sitze nicht nur leichter und stabiler als herkömmliche Sitze mit Stahlstrukturen sind, sie sind auch besser anatomisch formbar. Mit der neuen Konstruktion können Fahrzeuge bei gleichem Sitz- und Raumkomfort kürzer, leichter und moderner gebaut werden und so den Carbon-Footprint verkleinern.“ In Sachen Design sei die Modularität der RSSP ein großer Vorteil, wie Elmar Deegener erklärt: „Ihr Konzept ermöglicht durch unterschiedliche Polsterungen und Bezüge auf derselben Leichtbau-Basis eine große Vielfalt unterschiedlicher Designlösungen. Von sportlich-puristisch bis zu Premiumkomfort lassen sich das äußere Design und die ergonomischen Eigenschaften der RSSP individuell an die Wünsche unserer Kunden, der Automobilhersteller, anpassen.”

Alle Beiträge zum Stichwort Recaro