AutoForm Plus R7 Softwarerelease

Mit den neuen Funktionen von AutoFormplus R7 planen und simulieren die Anwender Folgeverbundwerkzeuge. Bild: AutoForm

Wie die Experten für Softwarelösungen für den Werkzeugbau und die Blechbearbeitungsindustrie mitteilen, soll Autoformplus R7 Fortschritte bei der Prozessmodellierung für das Hotforming bieten. So erlaubt das Release dem Anwender, Kühlkanäle zu berücksichtigen. Eines der Highlights von Autoformplus R7 sei die verbesserte Planung und Simulation von Folgeverbundwerkzeugen, so die Software-Experten. Insbesondere unterstütze Autoformplus R7 den Import der in CAD erstellten Werkzeuggeometrie zur finalen Absicherung des Prozesses, den Bauteilimport für die Planungsphase und den Bauteilimport für die Methodenplanung, heißt es. Diese Anwendungsfälle werden durch neue Funktionalitäten unterstützt, die den Anwendern die effiziente Planung und Simulation von Folgeverbundwerkzeugen ermögliche. Mit Autoformplus R7 lassen sich laut AutoForm zudem die Möglichkeiten von Sigmaplus ausnutzen, da sämtliche Pre- und Postprocessing-Funktionalitäten von Sigma nun in Autoform-Process-Explorerplus integriert sind.