Ford Fusion

Ford arbeitet bei autonomen Fahrzeugen in den USA mit mehreren Organisationen zusammen. Bild: Ford

„Um allen zu helfen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind, sind wir bereit, die Szenarien zu teilen, die für unsere Studie zur virtuellen Realität entwickelt wurden, die wir bereits mit einigen Universitäten und anderen Unternehmen durchgeführt haben", so John Shutko, der technische Experte für menschliche Faktoren bei Ford.

Der Autohersteller aus Dearborn hat bei der Entwicklung von autonomen Fahrfunktionen bereits mit mehreren Instituten und Organisationen zusammengearbeitet. Ford hat eine Schnittstelle zu seinen selbstfahrenden Entwicklungsfahrzeugen vom Typ Fusion Hybrid installiert und arbeitet dabei mit der Society of Automotive Engineers und der International Organization of Standardization zusammen, um eine einheitliche Kommunikationsschnittstelle zu schaffen. „Wir alle wollen vermeiden, dass mehrere Implementierungen von Signalen in denselben Raum gestartet werden, die anders aussehen, anders funktionieren, so dass ich denke, dass dies sehr dringend ist“, ergänzt John Shutko, „wenn wir jetzt ein paar verschiedene Systeme haben, wird das Verwirrung stiften. Es könnte dazu führen, dass einige Gemeinden die Autos ablehnen.“