BorgWarner produziert in seiner Fertigungsanlage in Ningbo, China, Abgasrückführungsventile für Pkw und Nutzfahrzeuge mit Dieselmotoren. Bild: BorgWarner

BorgWarner produziert in seiner Fertigungsanlage in Ningbo, China, Abgasrückführungsventile für Pkw und Nutzfahrzeuge mit Dieselmotoren. Bild: BorgWarner

Wie das Unternehmen mitteilt, will man mit der jüngsten Erweiterung die Führungsposition im schnell wachsenden chinesischen Automobilmarkt für umweltfreundliche Technologien stärken. Brady Ericson, President und General Manager BorgWarner Emissions Systems, erläutert: „Seit 2006 hat sich unser Produktionsstandort in Ningbo zum Zentrum einer ganzen Reihe hochmoderner schadstoffreduzierender Produkte entwickelt, von AGR-Ventilen, -Kühlern und -Modulen, über Zündspulen bis hin zu Sekundärluftsystemen und Thermostaten. Mit zunehmender Nachfrage rechnen wir damit, die Produktion unserer schadstoffreduzierenden Technologien erheblich auszubauen.“

Wie man bei BorgWarner betont, verfüge das neue AGR-Ventil über einen modernen und kompakten Versteller mit DC-Motor, um hohes Antriebsmoment, schnelles Ansprechverhalten und einen zuverlässigen Betrieb zu gewährleisten. Integrierte Sensoren liefern Daten an ein Closed-Loop-Regelsystem, steuern die Ventilstellung und ermöglichen so eine präzise Mengenregelung des rückgeführten Abgases. Im Vergleich zum Vorgänger erlauben BorgWarners neue AGR-Ventile eine höhere Verstellkraft und Durchflussleistung sowie eine flexiblere Montage. Da die Hauptkomponenten des AGR-Ventils aus Edelstahl gefertigt werden, sei zudem eine bessere Hitze-und Korrosionsbeständigkeit geboten.

Alle Beiträge zum Stichwort BorgWarner

fu