Mercedes-Benz Cars und Telefónica Deutschland errichten weltweit erstes 5G-Netz für die Automobilproduktion

Mobilfunknetz der Zukunft in der „Factory 56“ in Sindelfingen: In einem über 20.000 m2 großen Bereich wird der Mobilfunkstandard 5G in einem Innovationsprojekt erstmals in der laufenden Produktion eingesetzt. Bild: Daimler

Wie die Daimler AG mitteilt, wird der Mobilfunkstandard 5G in einem über 20.000 m2 großen Bereich in einem Innovationsprojekt erstmals in der laufenden Produktion eingesetzt. Die dort gewonnenen Erfahrungen sollen in die künftigen Einsätze in weiteren Werken aktiv mit einfließen. Weiter heißt es, dass die Kooperationspartner mit diesem Meilenstein dafür sorgen, dass der Zukunftsstandard 5G für den Industriestandort Deutschland Realität werde. Das Telekommunikationsunternehmen Telefónica Deutschland errichtet zusammen mit dem Netzausrüster Ericsson das 5G-Netz. Nach Abschluss der Installation und Inbetriebnahme wird das Netz von Mercedes-Benz Cars betrieben. Das 5G-Netz soll eine smarte Produktion bei Mercedes-Benz Cars mit einer Vernetzung aller Anlagen und Maschinen ermöglichen. Damit setze man neue Maßstäbe in Bezug auf Flexibilität, Effizienz und Industrie 4.0 in der Automobilfertigung, hört man vom Automobilhersteller.

Der Aufbau einer eigenen Infrastruktur bietet laut Daimler zahlreiche Vorteile. So ermögliche der Einsatz der 5G-Netztechnologie bestehende Produktionsprozesse durch neue Features zu optimieren, heißt es. Dazu gehören etwa die Verknüpfung von Daten oder die Ortung von Produkten auf der Montagelinie. Ein weiterer Vorteil der Nutzung eines lokalen 5G-Netzes bestehe darin, dass sensible Produktionsdaten nicht Dritten zur Verfügung gestellt werden müssen. Die „Factory 56“ wird dazu von den Kooperationspartnern mit mehreren 5G Small Cell Indoor-Antennen sowie einem zentralen 5G-Hub ausgestattet. „Mit der ‚Factory 56‘ bauen wir nicht nur die smarte Automobilproduktion der Zukunft, sondern errichten auch das weltweit erste 5G-Mobilfunknetz für die Fahrzeugmontage“, sagt Jörg Burzer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. Markus Haas, CEO von Telefónica Deutschland: „Als Telekommunikationsanbieter und Partner für die Industrie verfügen wir über umfassende Erfahrungen bei privaten Netzwerken und modernen 5G-Lösungen, die wir nun in die Kooperation mit Mercedes-Benz Cars einbringen.“