Novelis-Batteriegehäuse

Die erste Innovation des globalen CSC-Netzwerks von Novelis ist ein neu entwickeltes Batteriegehäuse für Elektrofahrzeuge. Bild: Novelis

Insbesondere stehen sichere, gewichtsoptimierte und höherfeste Aluminium-Leichtbaulösungen für spezifische Karosserieanwendungen im Fokus. Dem Entwicklerteam steht dabei bereits in der Konstruktions- und Designphase eine neuartige Umgebung zur Verfügung, in der Produktkonzepte einschließlich der Kundenprozesse und integrierter Lieferketten durchgängig designt und simuliert werden können – auch in Bezug auf Elektrifizierung und autonomes Fahren.


"Die Automobilindustrie in Europa durchläuft außerordentliche Veränderungen mit sich rasch wandelnden Anforderungen an Konstruktion, Design und Materialien", kommentiert Michael Hahne, Vice President Automotive von Novelis Europe. "Mit unserem neuen Customer Solution Center wollen wir diesen Anforderungen besser gerecht werden und ein noch engerer und integrierter Partner für unsere Kunden bereits während der Konzeptentwicklung für zukünftige Fahrzeuggenerationen sein. "

Die Strategie sieht vor, dass das neue CSC zudem eng mit den bestehenden Forschungs- und Entwicklungs-Teams im schweizerischen Sierre sowie den verschiedenen Produktionsstandorten wie Nachterstedt, zusammenarbeiten soll. Novelis Sierre ist führender Standort in Europa bei der Entwicklung von Aluminiumblech für die Automobilindustrie. Darüber hinaus ist das CSC als Teil des weltweiten Novelis-Netzwerks mit Zentren in Nordamerika und China darauf ausgelegt, kundenspezifische Lösungen rund um den Globus anbieten zu können. Die erste Innovation des globalen CSC-Netzwerks von Novelis ist ein neu entwickeltes Batteriegehäuse für Elektrofahrzeuge. 


Leiter des CSC wird Dr. Axel Förderreuther, Director Customer Solution Center, Novelis Europe, und branchenbekannter Experte für Material, Karosseriebau und Leichtbaudesign.