Rheinmetall Automotive: Abgasventil-Auftrag aus China

Hauptsitz der Pierburg-Muttergesellschaft Rheinmetall Automotive in Neckarsulm. Bild: Rheinmetall Automotive

Auf einer zurzeit im Aufbau befindlichen neuen Produktionslinie im nordwestlich von Shanghai gelegenen Werk Kunshan wird Pierburg ab dem kommenden Jahr in die Serienfertigung der Endmontage der georderten Komponenten gehen. Sie sind für neuentwickelte Dieselmotoren von On- und Offroad-Anwendungen mit 13 und 15 Litern Hubraum bestimmt.

Die schnell fortschreitende Verschärfung der Abgasnormen in der Volksrepublik zwingt die Hersteller zu einer abermaligen nachhaltigen Reduzierung der Partikel-und Stickoxidemissionen. Um den aktuellen Vorschriften der Abgasstufe China 6a zu entsprechen, sind daher auch für Nutzfahrzeuge im Bereich On- und Off-Highway zusätzliche Maßnahmen zur Abgasrückführung unerlässlich.

Mit diesem Auftrag verbucht der Neusser Spezialist für Abgasrückführtechnologie mittlerweile den vierten namhaften Nutzfahrzeughersteller Chinas in seinem Kundenkreis. Speziell für die Anforderungen des chinesischen Schwerlastbereiches ist ein zweiflutiges Abgasrückführventil mit integrierter Elektronik entwickelt worden, das die Systemperformance der Abgasrückführung (AGR) nochmals optimiert.
In Verbindung mit den ebenfalls georderten Reed Valves ermögliche die Konfiguration eine verbesserte innermotorische Reduktion von Stickoxiden, so Pierburg.