BorgWarners Turbolader-Technologie unterstützt Volvo bei allen neuen Vierzylinder-Benzinmotoren bei

BorgWarners Turbolader-Technologie unterstützt Volvo bei allen neuen Vierzylinder-Benzinmotoren bei der Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen. (Bild: BorgWarnerDie Aggregate bilden das Rückgrat der Drive-E-Motorenfamilie des schwedischen Herstellers und sind für fast alle Modelle in vier unterschiedlichen Leistungsstufen von 152 PS bis 320 PS und einem Drehmoment von 250 bis 400 Nm verfügbar. Alle optimierten BorgWarner-Turbolader verfügen über ein integriertes Turbinengehäuse aus Blech, das die Wärmedämmung verbessern und die Oberflächentemperatur verringern soll. Die kompakten und leichten Turbolader sind modular aufgebaut.)

Die Aggregate bilden das Rückgrat der Drive-E-Motorenfamilie des schwedischen Herstellers und sind für fast alle Modelle in vier unterschiedlichen Leistungsstufen von 152 PS bis 320 PS und einem Drehmoment von 250 bis 400 Nm verfügbar. Alle optimierten BorgWarner-Turbolader verfügen über ein integriertes Turbinengehäuse aus Blech, das die Wärmedämmung verbessern und die Oberflächentemperatur verringern soll. Die kompakten und leichten Turbolader sind modular aufgebaut.

Um eine größtmögliche Standardisierung der Komponenten bei kompakter Bauweise sicherzustellen, entwickelten die Ingenieure von BorgWarner ein doppelwandiges Blechgehäuse mit Luftspaltisolierung mit einer praktisch identischen Außengeometrie, das sich für alle Motorentypen eignet. Das Turbolader-Gehäuse setzt sich aus mehreren gestanzten Blechteilen zusammen, die miteinander verschweißt sind. Diese Bauweise verbessere die Wärmedämmung und senke die Oberflächentemperatur um Abgastemperaturen von bis zu 980° C standzuhalten, heißt es. Weitere bauartbedingte Vorteile sind nach Angaben der Turbolader-Experten das breitere Leistungsspektrum des Turbinenrads mit geringer Massenträgheit und das verbesserte Ansprechverhalten aufgrund der optimierten Nutzung der Abgas-Pulsation. Dadurch werde der Katalysator während des Kaltstarts schneller aktiviert und Emissionen erheblich reduziert. Um bei hoher Motordrehzahl überhöhten Ladedruck zu verhindern, sind die Turbolader mit einem Wastegate-Ventil ausgestattet.

Alle Beiträge zum Stichwort BorgWarner

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?