In zehn Jahren wurden allein von der siebten Generation der PFI-Injektoren auf drei Kontinenten

In zehn Jahren wurden allein von der siebten Generation der PFI-Injektoren auf drei Kontinenten deutlich über 200 Mio. Stück gefertigt. weltweit gesehen unverändert die vorherrschende Form des Verbrennungsmotors. Auch wenn die Direkteinspritzung (Direct Injection, DI) in vielen Märkten klar aufhole. Dieser Fakt führe auch zu der nun erreichten Rekordmarke von 200 Millionen Einheiten in zehn Jahren. Auch frühere PFI-Injektorbaureihen werden nach wie vor weltweit gefertigt. Mit der neunten Generation wurde inzwischen ein Nachfolger in den Markt eingeführt, um die neuen Anforderungen hubraumverringerter, aufgeladener Motoren zu erfüllen. Eine in der Entwicklung befindliche zehnte Generation ist speziell für Motoren mit zwei Einlasskanälen (Twin Port) sowie für Motoren mit einer Kombination von DI und PFI optimiert. (Bild: ContinentalWie Continental mitteilt, ist der Ottomotor mit Saugrohreinspritzung (PFI)

Wie Continental mitteilt, ist der Ottomotor mit Saugrohreinspritzung (PFI) weltweit gesehen unverändert die vorherrschende Form des Verbrennungsmotors. Auch wenn die Direkteinspritzung (Direct Injection, DI) in vielen Märkten klar aufhole. Dieser Fakt führe auch zu der nun erreichten Rekordmarke von 200 Millionen Einheiten in zehn Jahren. Auch frühere PFI-Injektorbaureihen werden nach wie vor weltweit gefertigt. Mit der neunten Generation wurde inzwischen ein Nachfolger in den Markt eingeführt, um die neuen Anforderungen hubraumverringerter, aufgeladener Motoren zu erfüllen. Eine in der Entwicklung befindliche zehnte Generation ist speziell für Motoren mit zwei Einlasskanälen (Twin Port) sowie für Motoren mit einer Kombination von DI und PFI optimiert.

„Bei der Entwicklung unserer siebten Generation der PFI-Injektoren haben wir ein typisches Kollektiv an Anforderungen vorweggenommen, mit denen sich Motorentwickler damals zunehmend konfrontiert sahen. Das erklärt den anhaltenden Erfolg dieser Injektorgeneration”, sagte Gunnar Lowack, Leiter der Produktlinie Injektor im Geschäftsbereich Engine Systems, der zur Division Powertrain gehört, anlässlich des Jubiläums. „Für viele Anwendungen ist diese Baureihe der Benzin-PFI-Injektoren weiterhin eine attraktive Kombination aus niedrigen Kosten und sauberer Technik, die sich sehr flexibel in verschiedenste Motorkonstruktionen einfügt.” Die Continental PFI-Technik gehört zu einem umfassenden Portfolio an Benzin-Einspritztechnologie, das auch hochmoderne Lösungen für die Direkteinspritzung in sehr effizienten und leistungsstarken Motoren umfasst.

Gemäß der Continental Strategie “Im Markt – für den Markt” wird die siebte Generation der PFI-Injektoren an den drei Standorten Newport News (USA), Pisa (Italien) und Changchun (China) gefertigt, um die jeweiligen Regionen zu beliefern.

Alle Beiträge zum Stichwort Continental

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?