Die beiden neuen Jaguar Limousinen XE (Foto) und XF haben bei den für alle Neuwagen obligatorischen

Die beiden neuen Jaguar Limousinen XE (Foto) und XF haben bei den für alle Neuwagen obligatorischen Crashtests von Euro NCAP die maximale Zahl von fünf Sternen erreicht. (Bild: JLRWie der britische OEM meldet, rangieren beide Jaguar-Modelle in jeder der vier Kategorien – Schutz erwachsener Insassen, Fußgängerschutz, Schutz von im Fond sitzenden Kindern und unfallvorbeugende Sicherheitsmerkmale – in der Spitzengruppe ihres jeweiligen Segments. Gemeinsam mit dem Land Rover Discovery Sport, der bereits zu seiner Einführung im Februar dieses Jahres das Fünfsterne-Ranking erhalten hatte, seien nun alle 2015 eingeführten neuen Jaguar- und Land Rover-Modelle nach Euro NCAP zertifiziert, heißt es. Beim Discovery zählt etwa ein neuer am oberen Teil der Motorhaube integrierter Fußgänger-Airbag, der sich innerhalb von 60 Millisekunden entfalten kann, zu den modernen Sicherheitssystemen, ebenso wie ein autonomer Notbremsassistent.)

Wie der britische OEM meldet, rangieren beide Jaguar-Modelle in jeder der vier Kategorien – Schutz erwachsener Insassen, Fußgängerschutz, Schutz von im Fond sitzenden Kindern und unfallvorbeugende Sicherheitsmerkmale – in der Spitzengruppe ihres jeweiligen Segments. Gemeinsam mit dem Land Rover Discovery Sport, der bereits zu seiner Einführung im Februar dieses Jahres das Fünfsterne-Ranking erhalten hatte, seien nun alle 2015 eingeführten neuen Jaguar- und Land Rover-Modelle nach Euro NCAP zertifiziert, heißt es. Beim Discovery zählt etwa ein neuer am oberen Teil der Motorhaube integrierter Fußgänger-Airbag, der sich innerhalb von 60 Millisekunden entfalten kann, zu den modernen Sicherheitssystemen, ebenso wie ein autonomer Notbremsassistent.

zu den Sicherheitssystemen im Land Rover Discovery Sport zählt ein Fußgänger-Airbag, den die Ingenieure am oberen Teil der Motorhaube versteckt haben, ohne Änderungen beim Design vorzunehmen. Bild: JLR

zu den Sicherheitssystemen im Land Rover Discovery Sport zählt ein Fußgänger-Airbag, den die Ingenieure am oberen Teil der Motorhaube versteckt haben, ohne Änderungen beim Design vorzunehmen. Bild: JLR

Die Jaguar-Modelle XE und XF mit ihren aluminiumintensiven Rohkarosserien bieten aktive Sicherheitssysteme, zu denen beispielsweise ein autonomer Notbremsassistent zählt, ein System mit Stereo-Kamera, das bei allen europäischen Modellen serienmäßig an Bord ist. Je nach Ausstattung gehören neben DSC (Dynamic Stability Control), elektronischer Traktionskontrolle und dem Notfall-Bremsassistenten Fahrerassistenzsysteme wie der Spurverlassenswarner (Lane Departure Warning), das Warnsystem „Toter-Winkel“ mit Annäherungssensor und seitlicher Rückfahrüberwachung, Verkehrszeichenerkennung und ACC (adaptive Abstandsregelanlage) zum Sicherheitspaket der Jaguar XE und XF. Zusätzlich sorgen im XF – und auf Wunsch auch im Modelljahrgang 2017 des XE – ein aktiver Spurhalteassistent (Lane Keep Assist) mit Aufmerksamkeitsassistent (Driver Condition Monitor) sowie eine adaptive Geschwindigkeitsregelung inklusive Stauassistent für ein weiteres Plus an Sicherheit.

„Der Jaguar XE und der XF wurden ohne Kompromisse konzipiert. Wir haben der Sicherheit genauso viel Bedeutung beigemessen wie der Fahrdynamik, der Leistung und Effizienz der Antriebe oder der hochwertigen Verarbeitung. Dabei übertreffen wir mit unseren strengen internen Vorgaben noch die Anforderungen der Gesetzgeber und Verbrauchertester”, betont Kevin Stride, Baureihenleiter, Jaguar XE, XF und F-PACE.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Jaguar Land Rover

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?