Das VW-Oberklassemodell Phaeton soll in der nächsten Generation noch deutlich hochwertiger werden.

Das VW-Oberklassemodell Phaeton soll in der nächsten Generation noch deutlich hochwertiger werden. (Bild: Volkswagen)

Wie die Zeitschrift auto motor und sport aus Unternehmenskreisen erfuhr, soll der Phaeton Ende 2016/Anfang 2017 auf den Markt kommen und technisch komplett überholt werden. Der Phaeton soll das komfortabelste Auto in seinem Segment werden und damit noch die S-Klasse übertreffen. So soll der luftgefederte Phaeton über Sensoren und Kamerasysteme verfügen, die im Gegensatz zur S-Klasse auch nachts und bei höheren Geschwindigkeiten Fahrbahnunebenheiten frühzeitig erkennen und wegfedern können. Außerdem soll das künftige VW-Topmodell leichter als das aktuelle Topmodell von Mercedes werden. Der Phaeton wird voraussichtlich bis zu einem Tempo von 60 km/h in der Stadt teilautonom fahren können, auf der Autobahn auch wesentlich schneller. Auch Überholmanöver soll der Phaeton dort selbstständig durchführen können.

Alle Beiträge zum Stichwort Volkswagen

auto motor sport/fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?