Ein elektrischer Lkw fährt über eine Autobahnbrücke.

Webasto und IAV arbeiten gemeinsam an der Elektrifizierung von Bussen, Lkw und Arbeitsmaschinen. (Bild: Webasto)

Im Rahmen einer Technologiekooperation bieten Webasto und der Engineering-Spezialist IAV künftig eine nahtlose Systementwicklung für elektrische Nutzfahrzeuge an. Ziel ist die Elektrifizierung von Bussen, Lkw und Arbeitsmaschinen. Die Partner werden dabei sowohl auf Kundenwunsch als auch auf eigene Initiative hin zusammenarbeiten. Der Kooperationsvertrag sieht zudem vor, dass die Unternehmen auch weiterhin unabhängig voneinander und mit anderen Partnern arbeiten können.

Webasto liefert für das Vorhaben die Expertise bei den Komponenten, wie zum Beispiel Batterie, Hochvoltheizer und Wärmepumpe. IAV bringt seine Kompetenz im Bereich der Gesamtfahrzeugentwicklung und Systemintegration ein – etwa bei der Hochvoltintegration und dem übergreifenden Thermomanagement. Mit ihrem unbefristeten Kooperationsvertrag stellen die Unternehmen ihre Partnerschaft auf ein neues Fundament: So hat IAV bereits bei der Entwicklung seines modularen E-Baukastens für Nutzfahrzeuge mit Webasto zusammengearbeitet.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?