Audi RS5 Carbon-Dach

Carbon-Seriendach in PCM-Technologie am Audi RS5. (Bild: Wethje)

Im Audi RS5 kommt erstmals ein Serienfahrzeug mit einem Carbon-Dach in PCM-Technologie (Prepeg Compression Molding) von Wethje Carbon Composites aus dem niederbayerischen Pleinting zum Einsatz. Bei der von Mitsubishi Chemical Cooperation entwickelte PCM-Technologie wird das Material als Rollenware (Prepeg) angeliefert. Mehrere Lagen übereinander ergeben so genannte Stacks, die zu Pre-Forms weiterverarbeitet und anschließend in einer Presse mit einem zweiteiligen Werkzeug zur Dachform gepresst werden. Nach der Lackierung werden an das „Carbon Sicht Dach“ Teile wie Innenschutz und Antenne montiert und als „Gesamt Dach System“ an den Kunden ausgeliefert. Das schnell aushärtende Harz, dass für die PCM-Technologie optimiert wurde, reduziert laut Wethje die Produktionszeit von mehreren Stunden auf wenige Minuten. Dies bringe eine deutliche Kostenreduzierung mit sich.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?