ZF

ZF gründet Entwicklungszentrum für Elektromobilität in Japan. Damit will das Unternehmen seine Präsenz dort weiter ausbauen, wie ZF-Chef Sommer betont. (Bild: ZFWie das Unternehmen heute meldet, seien die Verhandlungen mit ausgewählten Grundstückseigentümern weit fortgeschritten. Seit der Übernahme von TRW ist ZF im Besitz eines Engineering Center, das 2001 errichtet wurde. „Hier profitieren wir in besonderer Weise von der Übernahme von TRW Automotive, um unsere Präsenz in Japan weiter auszubauen und zu stärken“, sagte der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer bei der Tokyo Motor Show. Im neuen Japan Tech Center sollen in den nächsten beiden Jahren rund 70 zusätzliche Stellen für Ingenieure entstehen, um mehr Kapazität für die Kundenberatung und -unterstützung sowie zur Entwicklung von neuen Technologien im Bereich Elektromobilität zu schaffen. Perspektivisch ist ein weiterer Personalaufbau geplant. Die Ingenieure werden eng mit den japanischen Automobilherstellern zusammenarbeiten, um ZF-Produkte vor Ort marktspezifisch anzupassen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Feldern Leistungselektronik sowie Entwicklung und Konzeption von kompletten elektrischen Antriebssträngen.)

Wie das Unternehmen heute meldet, seien die Verhandlungen mit ausgewählten Grundstückseigentümern weit fortgeschritten. Seit der Übernahme von TRW ist ZF im Besitz eines Engineering Center, das 2001 errichtet wurde. „Hier profitieren wir in besonderer Weise von der Übernahme von TRW Automotive, um unsere Präsenz in Japan weiter auszubauen und zu stärken“, sagte der ZF-Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Sommer bei der Tokyo Motor Show. Im neuen Japan Tech Center sollen in den nächsten beiden Jahren rund 70 zusätzliche Stellen für Ingenieure entstehen, um mehr Kapazität für die Kundenberatung und -unterstützung sowie zur Entwicklung von neuen Technologien im Bereich Elektromobilität zu schaffen. Perspektivisch ist ein weiterer Personalaufbau geplant. Die Ingenieure werden eng mit den japanischen Automobilherstellern zusammenarbeiten, um ZF-Produkte vor Ort marktspezifisch anzupassen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den Feldern Leistungselektronik sowie Entwicklung und Konzeption von kompletten elektrischen Antriebssträngen.

„Japan liegt im Ranking der Herstellerländer für Elektromobilität auf Platz eins“, sagte Sommer mit Verweis auf die jüngsten Ergebnisse des Electric Vehicle Index von McKinsey. „Konsequenterweise siedeln wir dort ein Entwicklungszentrum für Elektromobilität an.“ Das Japan Tech Center wird eng mit jenen ZF-Einheiten zusammenarbeiten, die von Januar 2016 an in der neuen Division E-Mobility gebündelt werden. Die Einrichtung dieser Division, die sämtliche Aktivitäten rund um die Elektrifizierung von Automobil und Nutzfahrzeug steuert, hatte der Aufsichtsrat des Unternehmens erst vor wenigen Wochen beschlossen. Mit dem Aufbau und der Leitung des Japan Tech Center wurde Dr. Hans-Jörg Domian betraut, der seine neue Funktion in Japan zum 1. Oktober 2015 übernommen hat. Domian war bisher verantwortlich für die Vorentwicklung des ZF-Konzerns und leitete den Bereich Vorentwicklung und Konstruktion in der Zentralen Forschung und Entwicklung in Friedrichshafen.

Alle Beiträge zum Stichwort ZF

fu

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?