Abt Schaeffler FE02

Der Abt Schaeffler FE02 tritt während der „Ecology & Mobility” (ECOMO) auf. Der Elektro-Antriebsstrang wurde von Schaeffler und Abt entwickelt. Bild: Schaeffler

Wie Schaeffler mitteilt, bildet der Demonstrationslauf des offiziellen Elektro-Rennautos „Abt Schaeffler FE02“ das Highlight der ECOMO-Messe in Tokio (Japan). Ziel des Demolaufes sei es, ein Bewusstsein für die Integration von ökologischer Mobilität in Metropolen schaffen. Das Marunouchi-Viertel in Tokio, in dem sich auch die prominente Marunouchi Naka-Dori Street befindet, gilt als wirtschaftliches Zentrum Japans. Das Stadtviertel ist als Benchmark für ökologische und umweltfreundliche Urbanität bekannt. Am Lenkrad des Hightech-Boliden sitzt Lucas di Grassi, Zweitplatzierter der vergangenen Formel-E-Saison und Fahrer des ABT Schaeffler Audi Sport Teams. Verschiedene Interview-Sessions zu innovativen Themen der Zukunft sowie die Möglichkeit, unterschiedliche elektronische Fortbewegungsmittel auszuprobieren, runden die Veranstaltung ab.

Als exklusiver Technologiepartner entwickelte Schaeffler zusammen mit dem Team, das unter dem Namen ABT Schaeffler Audi Sport firmiert, den Antriebsstrang des Rennwagens. Damit bilde die Formel E einen wertvollen Baustein im umfangreichen Mosaik des Motorsport- und Entwicklungsengagements von Schaeffler und liefere wichtige Erkenntnisse für Schaeffler-Technologien bei Hybrid- und reinen Elektrofahrzeugen, heißt es in einer Mitteilung des Zulieferers. Dr. Tomas Smetana, Chief Technology Officer Schaeffler Asia Pacific, erläutert: „Unser Engagement in der Formel E trägt dazu bei, dass wir die Umwelt und die Systematik im Bereich Elektromobilität besser verstehen. Dadurch ist Schaeffler in der Lage, seine Position als Entwicklungspartner und Systemlieferant weiterzuentwickeln.“