Bei Mahle in der Kolbenprüfung

Mahle plant die Übernahme des spanischen Elektronikspezialisten Nagares SA. Bild: Mahle

Das spanische Unternehmen fertigt unter anderem Steuergeräte und Leistungselektronik für elektrische Nebenaggregate und Thermomanagement-Systeme und machte zuletzt einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Wie andere Zulieferer zuvor kauft Mahle sich damit Expertise im Elektronikbereich. ZF Friedrichshafen beispielsweise hatte den Bereich mit der Übernahme des US-Konkurrenten TRW aufgebaut.

Der Einstieg in die Steuerungs- und Leistungselektronik sei ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu integrierten elektrischen Antrieben, sagte Mahle-Chef Wolf-Henning Scheider. Mahle ist mit Kolbensystemen und Zylinderkomponenten groß geworden, die in Elektromotoren überflüssig sind. Der Zulieferer versucht, immer unabhängiger von Verbrennungsmotoren zu werden. So kaufte Mahle 2014 die slowenische Letrika-Gruppe, die Elektromotoren und Generatoren sowie elektrische Antriebssysteme herstellt, und 2013 den Stuttgarter Klimaanlagen-Bauer Behr.