Brose prämiert Schraubtechniker Desoutter

Handschlag in Bamberg vor dem Konterfei des Firmengründers Max Brose: Desoutter-Geschäftsführer Marco Fuhrmann (vierter von rechts) erhält von Brose-Einkäufer Robert Wahler die Urkunde, die Desoutter als einen Schlüssellieferanten auszeichnet. Bild: Brose

Mit der „Key Supplier Recognition“ zeichnet Brose alle zwei Jahre ausgewählte Lieferanten aus. Die Entscheidung, wer unter den weltweit insgesamt über 5.000 Brose Lieferanten diesen Preis erhält, richtet sich nach einem festen Kriterienkatalog des Herstellers.

Desoutter versorgt Brose mit gesteuerter Schraubtechnik, unter anderem für die Montage von Türsystemen. Das Unternehmen habe sehr zur Standardisierung von Brose-Produktionsprozessen beigetragen, hieß es zur Begründung der Auszeichnung. Brose hat weltweit 63 produzierende Werke.

Jeder dieser Standorte ist an ein sogenanntes Leitwerk angegliedert, in dem technische Vorgaben sowie Standards für Prozesse und Strukturen weltweit festgelegt werden. Alle Brose-Leitwerke haben ihren Sitz in Deutschland und werden von Desoutter direkt betreut.

„Mit unseren Produkten und Dienstleistungen sowie unserer global wie lokal starken Organisation haben wir maßgeblich dazu beigetragen, dass Brose seine Standards in einigen Bereichen flächendeckend umsetzen konnte“, bekräftigte Desoutter-Geschäftsführer Marco Fuhrmann anlässlich der Preisübergabe in Bamberg.