Eisenmann Endmontage Fördertechnik

Eisenmann wird die Endmontage von VinFast mit einem umfangreichen fördertechnischen Gesamtpaket ausstatten. Teil dessen wird auch eine ähnliche Elektrobahn mit Kettenhubgehängen sein. Bild: Eisenmann

Wie der süddeutsche Anlagenbauer Eisenmann mitteilt, liefert er für die Endmontage von VinFast im vietnamesischen Hai Phong umfangreiche Fördertechnik im hohen zweistelligen Millionenbereich. Das Startup-Unternehmen VinFast will bereits 2019 zwei Modelle auf den Weltmarkt bringen: eine Stufenheck-Limousine und ein SUV. Dafür entsteht aktuell in Hai Phong auf der grünen Wiese ein neues Werk. "Wir sind stolz darauf, Teil dieses prestigeträchtigen Projekts zu sein und bei der Geburtsstunde einer neuen Automobilmarke dabei zu sein“, so Thomas Berger, Vice President und Vertriebsleiter des Bereichs Automotive Systems bei Eisenmann.

Das fördertechnische Gesamtpaket des Anlagenbauers umfasst Skidtechnik für den Sequenzpuffer, eine Schublinie für den Innenausbau, eine Elektrohängebahn für Chassis und die Türenvormontage, Plattenbänder, fahrerlose Transportsysteme für Vormontagen und Logistik und umfangreiche prüftechnische Anlagen. Die Anlage ist für einen Durchsatz von 38 Fahrzeugen pro Stunde ausgelegt. Montagebeginn ist im August dieses Jahres und Produktionsstart ein Jahr später.