GKN Polen Olesnica

Von links nach rechts: Wojciech Kocinski - Gouverneur des Olesnica Distriktes, Pawel Hreniak - Governeur der Dolnoslaskie Provinz, Mariusz Karolewski – Direktor des GKN Driveline Werkes Olesnica, Phil Swash - GKN Driveline CEO, Helmuth Rohregger - SVP Manufacturing Systems, Roman Dziuba - VP Operations AWD/eDrive. Bild: GKN

Die Eröffnung des neuen Werks mit 14.280 Quadratmetern ist die erste Phase eines Investitionsprogramms von 16,5 Millionen € in Oleśnica, das die Präsenz von GKN in Polen nachhaltig stärken soll. GKN Driveline Oleśnica wird Antriebswellentechnologien für globale Fahrzeugplattformen unter anderem von Mercedes-Benz, der Volkswagen-Gruppe, Fiat-Chrysler Automobiles, General Motors und Volvo liefern. Der neue Produktionsstandort befindet sich in der Nähe eines bereits bestehenden GKN-Werks für Gleichlaufgelenkwellen in Oleśnica. Eine neue Entwicklungseinrichtung mit rund 50 Ingenieuren am Standort unterstützt die fortlaufende Durchführung der kundenspezifischen Test- und Anwendungsprogramme.

In einer Rede bei der Eröffnungsveranstaltung vor Kunden, Mitarbeitern und örtlichen Würdenträgern erklärte Phil Swash, Chief Executive von GKN Driveline: „Polen ist eine wichtige regionale Drehscheibe für die Entwicklung und Produktion der maßgeblichen Antriebstechnologien, die GKN weltweit liefert. Der Ausbau unserer Präsenz an diesem Standort stärkt unsere führende Position in Europa und gibt uns die Möglichkeit, der erhöhten Nachfrage nach effizienten, leicht integrierbaren und leistungssteigernden Technologien nachzukommen.“ Mariusz Karolewski, Direktor des Werks Oleśnica,  sagte: „Der Ausbau unserer Produktionskapazitäten in Polen ist die Auswirkung der hohen Nachfrage nach Innovation und Qualität, die GKN bei technisch anspruchsvollen Antriebstechnologien bietet. Viele Automobilhersteller stärken ihre Position in Osteuropa. Deshalb ist dieses neue Werk wichtig für uns, um eine zusätzliche lokale Belieferung und technische Unterstützung zu bieten. Und es macht deutlich, dass die Automobilindustrie in Polen immer größere Erfolge erzielt.“