Hirschvogel mit bestem Ideenmanagement

Die Geschäftsführerin des Deutschen Instituts für Ideen- und Innovationsmanagement Christiane Kersting (links) und der Präsident des Zentrums Ideenmanagement Werner Schmidt (rechts) gratulieren Robert Schwender von Hirschvogel (Mitte) zu dieser Auszeichnung. Bild: Iris Schmitz

Der Zulieferer Hirschvogel konnte die Jury dieses bundesweiten Benchmark-Wettbewerbs durch das klare Bekenntnis überzeugen, dass Verbessern zum Tagesgeschäft gehört und fester Bestandteil der Firmenkultur ist. Mehr als zwei Drittel der Hirschvogel-Belegschaft an allen Standorten weltweit beteiligen sich am Ideenmanagement, das für Wertschätzung, Transparenz, Schnelligkeit und Glaubwürdigkeit steht. Somit kann jeder Mitarbeitende bei Hirschvogel seinen ganz persönlichen Beitrag zum nachhaltigen Unternehmenserfolg leisten.

Robert Schwender aus dem Team des Hirschvogel Produktionssystems nahm die Auszeichnung auf der Jahrestagung des Zentrums Ideenmanagement (ZI) in Bad Soden entgegen. Er lobte „alle Kolleginnen und Kollegen bei Hirschvogel weltweit, die das Ideenmanagement fördern und beleben - sei es als Ideengeber, Experte, Umsetzer, Vorgesetzter oder Entscheider. Ohne deren Engagement könnten wir das Ideenmanagement an allen Standorten nicht auf so hohem Niveau betreiben“ und dankte den Veranstaltern und der Jury im Namen von Hirschvogel für diese besondere Auszeichnung.

Die Hirschvogel Automotive Group zählt zu den erfolgreichsten Herstellern von massiv umgeformten Bauteilen aus Stahl und Aluminium. Rund 5.000 Mitarbeiter stellen weltweit Umformteile und Komponenten für die Automobilindustrie und deren Systemlieferanten her. Der konsolidierte Umsatz der Gruppe lag im Jahr 2016 bei 1,009 Mrd. Euro bei einem Ausstoß von 345.000 Tonnen Bauteilen.