Jean-Dominique Senard, CEO von Michelin (links), und Miguel Márquez Márquez, Gouverneur von

Jean-Dominique Senard, CEO von Michelin (links), und Miguel Márquez Márquez, Gouverneur von Guanajuato, beim Handshake. Michelin wird in Mexiko ein neues Werk hochziehen. Bild: Michelin

Wie Michelin mitteilte, werde das Unternehmen 450 Millionen Euro in sein zweites Werk in Mexiko investieren. Es sei die größte Investition von Michelin in diesem Jahr.

Mit dem neuen Werk reagiere das Unternehmen auf das kräftige Wachstum der Autoindustrie in Mexiko, teilte Michelin mit. In unmittelbarer Umgebung der neuen Fabrik seien 18 große Fahrzeughersteller ansässig.

Mexiko ist der siebtgrößte Autoproduzent der Welt. Bis 2020 will das Land Indien und Südkorea überholen und sich einen Platz unter den Top Five sichern. Bis dahin soll die Jahresproduktion auf rund fünf Millionen Fahrzeuge gesteigert werden.