Magna Shanghai

Der kanadische Autozulieferer Magna hat mittlerweile im Segment der elektrifizierten Fahrzeuge in China Fuß gefasst. Bild: Magna

Wie Automotive News China berichtet, hat die Anlage, in der Getriebe, Wechselrichter und Motoren für Elektrofahrzeuge des Volkswagen Konzerns hergestellt werden sollen, eine Größe von rund 66.000 Quadratmetern.

Der kanadische Autozulieferer hat mittlerweile im Segment der elektrifizierten Fahrzeuge in China Fuß gefasst. 2018 stieg die Gesamtproduktion von NEV-Fahrzeugen in China um 59,9 Prozent auf 1,27 Mio. Einheiten. Der Absatz erhöhte sich um 61,7 Prozent auf 1,256 Mio. Einheiten.

Im Juli unterzeichnete der Zulieferer mit der BAIC Group eine Rahmenvereinbarung für ein Joint Venture zur Herstellung von Elektrofahrzeugen in Zhenjiang. Dies ist die erste Investition von Magna in eine komplette Fahrzeugherstellungseinheit außerhalb Europas.

In der Zwischenzeit hat VW die Lokalisierung des Angebots für sein NEV-Geschäft in China vorangetrieben, wobei sich der Autohersteller verpflichtet hat, in den nächsten zwei Jahren 30 entsprechende Modelle auf den Markt zu bringen, von denen die Hälfte lokal produziert werden. Im Juni begann Volkswagen im Getriebewerk in Tianjin mit der Produktion von Motoren für Elektroautos und Getrieben für Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge.