May Mobility Logo

Magna arbeitet mit May Mobility im Bereich der selbstfahrenden Shuttles zusammen. Bild: May Mobility

Aufgrund einer gemeinsamen Erklärung wollen die beiden Unternehmen zusammenarbeiten, um „May Mobilitys einzigartige Flotte von selbstfahrenden Shuttles, die für den Eintritt in den US-Markt bestimmt sind, nachzurüsten und auszubauen“. Die Fahrzeuge von May Mobility sind Low-Speed-Shuttles, mit denen das Unternehmen einen selbstfahrenden Mikrotransit-Service anbietet. Magna wird die Fahrzeuge in seinem Werk in Troy / Michigan mit der entsprechenden Technik wie Türen, Panorama-Dächern, Sensoren und Drive-by-Wire-Modulen ausstatten.

„Magna freut sich, mit einem Unternehmen wie May Mobility zusammenzuarbeiten, um neue Mobilität in Stadtzentren zu unterstützen“, so Magna Chief Technology Officer Swamy Kotagiri, „dieses Projekt demonstriert unser komplettes Fahrzeug- und technisches Know-how, das beide bestehenden Autohersteller unterstützt. Neue Unternehmen betreten den automobilen Raum.“ Nach Angaben von May Mobility und Magna soll die Fahrzeugflotte bereits am 26. Juni in Detroit / Michigan, debütieren. Durch die Partnerschaft mit Magna erhält May Mobility Zugang zu einem Unternehmen, das mit der kompletten Auftragsproduktion und Montage von Fahrzeugen vertraut ist. Für Magna bietet die Partnerschaft eine weitere Möglichkeit, im selbstfahrenden Bereich Erfahrungen zu sammeln. Bereits im März hatte May Mobility in Detroit eine Demonstration seines Service gezeigt.