Osram-CEO Olaf Berlien

Olaf Berlien wird den Lichtkonzern Ende Februar 2021 verlassen. Sein Nachfolger wird Ingo Bank. Bild: Osram

| von Claas Berlin

Seit seinem Antritt im Januar 2015 hat Berlien die Neuausrichtung des Industriekonzerns von einem traditionellen Glühbirnenhersteller zu einem Hightech-Unternehmen vorangetrieben. Zuletzt steuerte er Osram durch einen kompetitiven Bieterprozess, der Anfang November nach einer Kontrollübernahme in einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag durch AMS mündete.

„Wir danken Olaf Berlien für die unternehmerische Kraft, mit der er den Wandel in den vergangenen mehr als sechs Jahren vorangetrieben hat“, erklärte Aufsichtsratschef Peter Bauer.

Der Aufsichtsrat plant, Ingo Bank zum 1. März 2021 zum neuen CEO zu bestellen. Ingo Bank, heutiger CFO von AMS und früherer Osram-Finanzvorstand, wird diese Aufgabe in Doppelfunktion verantworten. „Ich bin sehr froh, dass Ingo Bank die neue Aufgabe übernimmt und damit ein interner Kenner von Osram an die Spitze rückt“, so Olaf Berlien.

Bereits registriert?