Holger Engelmann, Webasto

Webasto-Chef Holger Engelmann hat sich Systemkompetenz des insolventen Elektronik-Dienstleisters Schaidt Innovations eingekauft. Bild: Jürgen Wolff

Zum 1. Januar 2017 hat Webasto den insolventen Elektronik-Dienstleister Schaidt Innovations übernommen. Der Geschäftsbetrieb in Wörth-Schaidt wird mit rund 170 Mitarbeitern fortgeführt und als Webasto Mechatronics Teil der Webasto Gruppe. Mit dem Zukauf stärkt der Weltmarktführer für Dach-, Cabriodach und Thermo-Systeme seine Systemkompetenz durch eine eigene Elektronikfertigung. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Zukauf ist aber eher eine verhältnismäßig kleinere Akquisition für den bayerischen Zulieferer. Webasto selbst erwirtschaftete 2015 knapp 3 Milliarden Euro und beschäftigt rund 12.000 Mitarbeiter.

„Die Komplexität und die Bedeutung elektronischer Komponenten für alle Webasto Produkte steigt seit Jahren“, erklärt Holger Engelmann, Vorstandsvorsitzender der Webasto SE. „Elektronik Know-how ist mehr denn je strategisches Know-how, was auch für die Automobilzulieferer unverzichtbar ist. Mit der Akquisition bauen wir unsere langjährige Mechatronik-Kompetenz mit einem hochkompetenten Team für elektronische Auftragsfertigung aus“. Durch den Zukauf wird Webasto künftig einen Teil seiner Elektronik-Komponenten in Eigenfertigung produzieren.

Mit der erhöhten Fertigungstiefe stärkt die Gruppe ihre Position als Systemlieferant der Automobilindustrie. „Außerdem werden wir dank unserer sehr guten globalen Präsenz auch diese neue Expertise bei Bedarf sehr schnell internationalisieren. Ich bin davon überzeugt, dass die Stärken unseres jüngsten Familienmitglieds die Entwicklung aller Geschäftsbereiche der Webasto Gruppe nachhaltig unterstützen werden“, führt Engelmann weiter aus.

Webasto verfügt über eine langjährige Mechatronik-Entwicklungskompetenz, die durch die Entwicklungs- und Fertigungsexpertise von Webasto Mechatronics optimal ergänzt wird. Webasto Mechatronics bietet als Dienstleister für Electronic Manufacturing Services (kurz: EMS) ein umfangreiches Spektrum, das von der Bestückung und dem Test komplexer Leiterplatten bis zur Montage und Fertigung kompletter mechatronischer Systeme reicht. Bereits vor der Übernahme wurden in Schaidt elektronische Baugruppen für Webasto Cabriodach-Systeme gefertigt. Zudem wird natürlich das weitere, bei der Übernahme bestehende Geschäft durch Webasto Mechatronics weitergeführt und kontinuierlich ausgebaut. Die Geschäftsführung der Webasto Mechatronics GmbH übernehmen Ralf Beuse und Wolfgang Scheerer.