Zukunftsstudie BMW Vision M Next

Nach der Präsentation der Zukunftsstudie BMW Vision M Next (im Bild) erscheint ein echter Sportwagen aus dem Hause der M GmbH nur folgerichtig. Bild: BMW

Der M135 xDrive soll eine wichtige Rolle dabei spielen, gerade jüngere Kunden davon zu überzeugen, dass der Umstieg von einer Heck- auf eine Frontantriebsplattform die Fahrdynamik der neuen 1er Generation nicht beeinträchtigt. BMW hat in diesem Jahr zudem bereits den sportlichen Crossover X2 35i vorgestellt.

Weitere geplante Fahrzeuge sind der BMW X8 M, die Coupéversion des Luxusmodells X7, der gegen Mercedes AMG GLE 63 und Porsche Cayenne Coupé Turbo antreten wird. Nach der Präsentation der Zukunftsstudie BMW Vision M Next erscheint ein echter Sportwagen aus dem Hause der M GmbH ebenfalls sinnvoll. Markus Flasch, CEO der M GmbH: „Wir untersuchen M-Varianten, die möglicherweise auch eigenständig sind und keine Vorgänger haben.“

  • BMW Vision M Next - Keilformdesign

    Das Keilformdesign des Vision M Next mit 21-Zöllern vorn und 22-Zöllern hinten ist betont zurückgenommen und zurückhaltend. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next - rund 4,60 Meter lang

    Der rund 4,60 Meter lange BMW Vision M Next wird an Vorder- und Hinterachse von zwei Elektromotoren angetrieben, die mit einer Akkuladung eine maximale Reichte von 100 Kilometern ermöglichen sollen. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next - von 0 auf Tempo 100 liegt in knapp drei Sekunden

    BMW Vision M Next: Der Imagespurt des geduckten Allradlers von 0 auf Tempo 100 liegt bei knapp drei Sekunden. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW

  • BMW Vision M Next

    BMW Vision M Next. Bild: BMW