Apple

Bereits 2019 soll das Apple E-Auto angeblich auf den Markt kommen – eine offizielle Bestätigung gibt es allerdings nicht. Bild: Apple

Das berichtet die Finanznachrichtenagentur Bloomberg und beruft sich auf Unternehmenskreise. Demnach ziehe sich der ehemalige Ford-Manager Steve Zadesky, der die Arbeit von Beginn an geleitet habe, aus persönlichen Gründen zurück. Die Pläne, ein Auto zu entwickeln, blieben bestehen, hieß es bei Bloomberg unter Berufung auf eine eingeweihte Person. Einen neuen Projektleiter gibt es nach aktuellem Kenntnisstand allerdings noch nicht.

Über die Entwicklung eines Autos durch den iPhone-Hersteller war zum ersten Mal vor rund einem Jahr berichtet worden. Nach bisherigen Medieninformationen will Apple das Auto in Grundzügen zum Jahr 2019 fertig haben. Im Wall Street Journal hieß es jetzt unter Berufung auf informierte Personen, innerhalb des Teams gebe es Differenzen darüber, wie schnell einige Ziele erreicht werden könnten.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Brasilien

gp / Quelle: dpa-AFX