Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover hat derzeit eine Reihe von Problemen. Jetzt kommt in China eine doppelte Rückrufaktion hinzu. Bild: JLR

| von Stefan Grundhoff

Nach einem Rückrufplan, der bei der staatlichen chinesischen Marktverwaltung eingereicht wurde, umfassen die 70.602 Fahrzeuge, die wegen fehlerhafter Montage des Bremsschlauch-Unterdruckrohrs zurückgerufen wurden, 17.754 Einheiten Land Rover und Range Rover, die zwischen dem 7. April 2016 und dem 23. März 2017 sowie 52.848 Einheiten von Land Rover, die zwischen dem 6. Mai 2015 und dem 23. März 2017 hergestellt wurden. Der Unterdruckschlauch für die Bremskraftverstärkung kann aufgrund eines fehlerhaften Montageprozesses aus dem Einlasskrümmer des Motors fallen. Unter extremen Bedingungen kann dies dazu führen, dass der Motor abgestellt wird und nicht neu startet.

Zu den 74.454 Fahrzeugen mit Airbag-Problemen zählen 21.140 Einheiten der Jaguar XF-Serie, die zwischen dem 29. August 2013 und dem 11. Juni 2015 nach China gebracht wurden. Dazu kommen 11.803 importierte Land Rover, die zwischen dem 17. September 2014 und dem 30. Juni 2015 hergestellt wurden sowie 41.511 Einheiten von Land Rover, die zwischen dem 16. Juli 2015 und dem 3. Dezember 2016 vom Band liefen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.