CHJ_Elektroauto-Startup

In den nächsten Wochen will CHJ sein erstes Modell, einen siebensitzigen Elektro-Crossover mit Range Extender vorstellen. Jetzt unterzeichnet das Elektroauto-Startup Verträge für den Bau eines Werks. Bild: CHJ

| von Stefan Grundhoff

Das neue Werk in Chongqing / China wird eine Fläche von 1,2 Quadratkilometern abdecken und ist auf eine Produktionskapazität von bis zu 400.000 Einheiten pro Jahr ausgelegt. Der Bau soll bis 2021 abgeschlossen sein.

CHJ, 2015 vom chinesischen Unternehmer Li Xiang gegründet,steht kurz vor der Premiere  seines ersten Elektromodells und will im kommenden Jahr mit den Auslieferungen an Kunden beginnen. Beim Erstling des Startups handelt es sich um ein elektrisches D-Segment-SUV mit sieben Sitzplätzen, dessen Elektroantrieb von einem Range Extender ergänzt wird.

Im Vergleich zu einem batterieelektrischen Modell soll das Fahrzeug eine Reichweite von bis zu 800 Kilometern haben. Neben neuen Modellen will CHJ auf dem wachsenden Car-Sharing-Markt in China Fuß fassen. Im März hat sich CHJ mit DiDi zusammengeschlossen, um Geschäftsmöglichkeiten im Bereich autonomes Fahren und Carsharing zu erkunden. Mit solchen Initiativen will CHJ bis 2025 vom Elektromobilhersteller zum Mobilitätsdienstleister zu werden.