Range Rover

Auch Range Rover soll von dem neu entwickelten Reihensechszylinder angetrieben werden. Bild: JLR

Die Briten haben Details zum neuesten Mitglied ihrer Ingenium-Motorenfamilie mitgeteilt. Dabei wird es sich um einen 3,0-Liter-Reihensechszylinder-Benziner handeln, der im Vergleich zum aktuellen V6-Kompressor der Baureihe AJ 126 deutlich mehr Leistung bei weniger Emissionen haben soll.

Technisch ausgestattet sein wird das Ingenium-V6-Triebwerk mit einem Twin-Scroll-Turbolader, stufenlos variablem Ventilhub, variabler Nockenwellenverstellung sowie einem elektrischen Kompressor, der eine schnellere Gasannahme ermöglicht.

Um 20 Prozent effizienter

Darüber hinaus wird in ihm ein 48-Volt-Mild-Hybrid-System verbaut, das einen kleinen Elektromotor integriert, um während der Bremsvorgänge Energie zurückzugewinnen, die zum Boost abgegeben werden kann.

Der neue Reihensechszylinder wird in Leistungsstufen von 360 und 400 PS erhältlich sein und ein maximales Drehmoment von 495 bzw. 550 Nm erzeugen. Dabei soll er 20 Prozent effizienter als das aktuelle Triebwerk sein, zwölf Prozent weniger Kohlendioxid und durch einen Filter 75 Prozent weniger Partikel ausstoßen.