Mercedes GLA

Kompaktmodelle und SUVs sind die Erfolgsgaranten von Mercedes-Benz. Bild: Daimler

Seit Jahresbeginn konnten die Schwaben ihre Verkäufe auf 1.693.494 Fahrzeuge steigern – ein Plus von 13,9 Prozent. Damit hat die Stuttgarter Premiummarke bereits im November den Absatz aus dem Vorjahr übertroffen und einen neuen Höchstwert erreicht. Insbesondere die Nachfrage nach den Kompaktmodellen ist ungebrochen hoch. Im vergangenen Monat wurden 51.416 Fahrzeuge abgesetzt (+21,2%) – ein neuer Bestwert. Auch seit Jahresbeginn konnte Mercedes-Benz mit den Modellen der A-, B-Klasse, des GLA, CLA und CLA Shooting Brake einen neuen Höchstwert erzielen und 528.786 Fahrzeuge absetzen (+26,5%).

Als weiterer wichtiger Absatztreiber entpuppten sich die SUVs. Auch hier konnte Daimler einen neuen Bestwert erzielen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Verkäufe weltweit um 26,4 Prozent auf 52.155 Fahrzeuge. Bestseller waren der GLA und der GLC.

Nach wie vor starke Wachstumsraten kann der Autobauer in China vorweisen und setzt dort seine Aufholjagd auf Audi und BMW fort. Im vergangenen Monat gingen 36.313 Fahrzeuge an Kunden in China – das entspricht einem satten Plus von 38,7 Prozent. In Europa stieg der Absatz um immerhin 10,5 Prozent auf 67.500 Einheiten. Überraschend schlechte Nachrichten kommen hingegen aus den USA. Hier musste Mercedes einen Rückgang von 13,1 Prozent auf knapp 30.000 Fahrzeuge verbuchen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Daimler Autobauer

gp