Johann Jungwirt, Volkswagen
Bild: Wolf-Peter Steinheißer

AUTOMOBIL PRODUKTION: Liefert das, was in Potsdam im kleinen Kreis erarbeiten den Master für alle Konzernmarken?
Wir arbeiten aus dem Future-Center heraus mit allen acht PKW-Marken und sogar mit allen zwölf Marken in Summe zusammen. Dazu gehört, dass wir als Team regelmäßig mit allen Marken  zusammen kommen, uns austauschen und arbeiten so nicht nur crossfunktional, sondern auch markenübergreifend. Unser Auftrag ist ganz klar mit allen Marken zu arbeiten und alle Marken zu unterstützen.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Es gibt bei Volkswagen nicht nur viele Marken, sondern auch eine breite Auffächerung des Marken-Levels von – demnächst – Economy bis Luxus. Läuft die Entwicklung in Potsdam für alle Marken gleich oder gibt es von vornherein eine Clusterung nach Segmenten?
Was diesbezüglich ganz wichtig ist – und da sehe ich auch einen großen Wettbewerbsvorteil für uns – ist, dass wir das Self-Driving-System nur einmal entwickeln und dann über alle Marken und auch über alle Produktkategorien einsetzen können. Wir reden da über autonome Fahrzeuge in großen Flotten, in den Innenstädten, über die Volumen- und Premiumfahrzeuge, als Sonderausstattung oder als Serienausstattung, über die LKWs und leichten Nutzfahrzeuge, über Busse und dann eben dann über eine ganz neue Produktkategorie...

AUTOMOBIL PRODUKTION: Nun ist die Entwicklung eines konkreten Produktes ein Thema, Volkswagen ist aber ein Riesenkonzern. Alle Experten sind sich einig, dass ein Chief Digital Officer nicht reicht, um die für die Digitalisierung notwendige Transformation zu bewerkstelligen, dass es eine Durchdringung aller Ebenen von HR bis Logistik braucht und es dazu einen Kulturwandel braucht. Wie bereit ist Volkswagen für diesen Wandel?
Ich sehe da eine ganz, ganz massive Offenheit. Ich wurde mit meinem Team sehr positiv aufgenommen und ich sehe viele im Unternehmen, die sehr dankbar sind, dass wir diesen Digitalisierungsbereich gegründet haben und mit allen funktionalen Bereichen ganz, ganz eng zusammenarbeiten. Das geht weit über den bereits geschilderten Designbereich hinaus. Im Smart Mobility Bereich arbeiten wir sehr eng mit unseren Strategen zusammen, Im Bereich Produkte & Services mit der Entwicklung, unser Draht zum Vertrieb ist ganz eng im Bereich Digitalisierung von Kunde & Handel. Und genauso bei Business 4.0, wo es um die Digitalisierung der Geschäftsprozesse geht, arbeiten wir sehr eng mit dem Finanzbereich, der Beschaffung und dem Personalbereich zusammen und bei den Themenfeldern Industrie 4.0 entsprechend mit der Produktion und der Logistik. Wir sind crossfunktional und markenübergreifend mit allen Bereichen im Unternehmen vernetzt.

AUTOMOBIL PRODUKTION: Was kann man sich da vorstellen…?
…neue Fahrzeugkonzepte, die vielleicht asymmetrisch sind, die links gar keine Türen mehr haben, die man nur von rechts betritt. Autos, die eher wie eine Lounge sind und vom Wellnessraum bis zum Büro ein Spektrum bieten, das weit über das hinaus geht, was man sich heute unter einem Auto vorstellt. Wir reden von einem Milliardeninvestment in die Entwicklung des Self-Driving-Systems und da können wir enorme  Economies of Scales heben, weil wir das System über alle Marken und Produktkategorien nutzen können. Wie und in welcher Ausprägung das User-Experience-Design bei den unterschiedlichen Marken eingesetzt wird, muss sich dann zeigen. Klar ist: wir haben gewisse Markenunterschiede, die auch wirklich großen Sinn machen und die markenprägend sind. Die werden wir auch beibehalten.   

AUTOMOBIL PRODUKTION: In welchem Zeitraum kann Volkswagen den Wandel schaffen, so wie der Konzern jetzt aufgestellt ist, respektive sich gerade aufstellt?
Ich gehe persönlich von einem Zeitfenster von drei bis fünf Jahren aus. In dem Zeitrahmen werden wir noch mehr vollelektrische Fahrzeuge auf den Markt bringen. Wir werden noch mehr Mobilitätslösungen anbieten, dann auch über unsere neuen Gesellschaften wie mit Gett, und auch das Self-Driving System werden wir in diesem Zeitrahmen umsetzen. Das ist für mich eine ganz große Erfindung, vergleichbar mit der Dampfmaschine, dem Computer. Das wird die ganze Menschheit einen großen Schritt voran bringen. Ich erwarte in diesem Zeitraum auch die ersten selbstfahrenden Fahrzeuge in den ersten Städten und Märkten.

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?