Great-Wall_Ora_Elektro

Er ist da: der Ora iQ ist das erste kaufbare Modell der Great Wall Elektro-Submarke Ora. Bild: Great Wall

Erst kürzlich hatte Great Wall seine Elektro-Submarke vorgestellt, nun kommt also das erste Fahrzeug in den Verkauf. Das Modell wird abzüglich der entsprechenden Subvention zu Preisen von 89.800 bis 105.800 CNY (13.150 bis 15.490 US Dollar) verkauft. Der Ora iQ bietet seinen Insassen eine Leistung von 120 kW / 163 PS und ein maximales Drehmoment von 280 Nm was für eine elektrische Reichweite von 360 Kilometern reichen soll.

Anders als der Mini-EV Ora R1 ist der 4,45 Meter lange Ora iQ ein Fahrzeug der SUV-Mittelklasse. Bisher sollen für das Fahrzeug rund 4.000 Vorbestellungen vorliegen.

Der Start des Ora iQ markierte den ersten Schritt des Autoherstellers zur Etablierung einer eigenen NEV-Marke sowie der Kooperation mit BMW. Die erste Charge des neuen Modells wird in Zusammenarbeit mit JD.com verkauft, um einen schnellen Einstieg in den Markt zu ermöglichen. Für den Vertrieb von Ora-Modellen plant Great Wall Motor bis 2019 den Aufbau eines Netzes von 300 Händlerbetrieben.

  • BMW in China - auch der X3 kommt hierher

    BMW in China - auch der X3 kommt hierher. Bild: BMW

  • Daimler in China - neue Rekordzahlen seit Jahren

    Daimler in China - neue Rekordzahlen seit Jahren. Bild: Daimler

  • Audi in China - hier wird das Geld verdient

    Audi in China - hier wird das Geld verdient - auch bei Audi. Bild: Audi

  • Volkswagen in China - Vertriebsvorstand Stackmann

    Volkswagen in China - Vertriebsvorstand Stackmann mit großen Plänen. Bild: Volkswagen

  • BMW in China - der 5er als Langversion

    BMW in China - der 5er als Langversion. Bild: BMW

  • BMW in China

    BMW in China. Bild: BMW

  • Daimler in China

    Daimler in China. Bild: Daimler

  • Daimler in China

    Daimler in China. Bild: Daimler

  • Daimler in China

    Daimler in China. Bild: Daimler

  • Jan Burgard von Berylls

    Jan Burgard von Berylls. Bild:

  • Volkswagen in China

    Volkswagen in China. Bild: Volkswagen

  • Volkswagen in China

    Volkswagen in China. Bild: Volkswagen

  • Volkswagen in China

    Volkswagen in China. Bild: Volkswagen

  • Audi in China

    Audi in China. Bild: Audi

  • Audi in China

    Audi in China. Bild: Audi