Leoni-Werk Merida, Mexiko

Leonis dritter Bordnetz-Standort in Mexiko: Merida. Bild: Leoni

Die Produktion in Merida umfasst Kabelsätze für mehrere Pkw-Modelle eines in den USA ansässigen Kunden und eines Herstellers aus Asien, so das Unternehmen. Leoni beschäftigt aktuell rund 500 Mitarbeiter am neuen Standort. Bis 2018 erwartet das Unternehmen bei voll ausgelasteter Kapazität bis zu 2.600 Beschäftigte. Der neue Standort hat eine Produktionsfläche von ca. 25.000 Quadratmetern.

Das jetzt eingeweihte Werk in Merida ist Leonis dritte Niederlassung für Bordnetzsysteme in Mexiko. Das Unternehmen betreibt bereits Standorte in Hermosillo und Durango, die Kabelsätze für Nutzfahrzeuge und Pkws herstellen.

Das Werk in Merida rechnet nach eigenen Angaben damit, im Jahr 2018 nicht nur eine große Zahl von Beschäftigten in der Fertigung einzustellen, sondern auch Industrie-, Logistik- und Qualitätsingenieure, technische Spezialisten sowie Mitarbeiter in der Verwaltung. Leoni will in Merida außerdem ein Dienstleistungszentrum für die Personalabteilung einrichten, das alle Standorte in Amerika unterstützen soll.

In Bezug auf den gesamten Leoni-Konzern ist das Werk in Merida der fünfte Standort in Mexiko, da der Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions bereits zwei Betriebsstätten im Land betreibt, die sich auf Automobilleitungen spezialisiert haben.

  • Bosch

    Platz 1 mit einem Umsatz von 48,6 Mrd Dollar im Jahr 2016: Bosch. Bild: Bosch

  • Continental

    Platz 2, 42,4 Mrd Dollar Umsatz: Continental. Bild: Continental

  • Denso

    Denso: 41,2 Mrd Dollar Umsatz, Rang 3. Bild: Denso

  • Magna

    Auf Platz 4 liegt wie im Vorjahr der österreichisch-kanadische Magna-Konzern. Umsatz 2016: 36,4 Mrd Dollar. Bild: Magna

  • ZF-Konzern

    Dank mehrerer Übernahmen hat sich der deutsche ZF-Konzern von Rang 6 auf 5 verbessert. Umsatz 2016: 35,8 Mrd Dollar. Bild: ZF

  • Hyundai Mobis

    Platz 6: Hyundai Mobis, 33,0 Mrd Dollar Umsatz. Bild: Hyundai Mobis

  • Aisin Seiki

    Seinen siebten Platz behaupten konnte Toyota-Tochter Aisin Seiki mit einem Umsatz von 32,8 Mrd Dollar. Bild: Aisin Seiki

  • Bridgestone

    Bridgestone hat sich von Platz 9 auf 8 vorgeschoben - 25,4 Mrd Dollar Umsatz. Bild: Bridgestone

  • Johnson Controls

    Johnson Controls ist wegen verschiedener Abspaltungen von Platz 8 auf 9 abgerutscht. Umsatz 2016: 23,5 Mrd Dollar. Bild: Johnson Controls

  • Faurecia

    Auf 10 liegt wie im Vorjahr der französischen Zulieferer Faurecia, der mehrheitlich zur PSA-Gruppe gehört. Umsatz 2016: 20,71 Mrd Dollar. Bild: Faurecia