Aiways U6 SUV

Das neueste Modell des chinesischen OEMs ist der kompakte U6 SUV-Coupé. (Bild: Aiways)

Nach einem ereignisreichen Geschäftsjahr will sich Automobilhersteller Aiways mit einigen personellen Veränderungen auf das nächste Jahr vorbereiten. Der Aufsichtsratsvorsitzende William Chen wird seine Position an den bisherigen CEO Charlie Zhang abgeben und als reguläres Mitglied verbleiben. Die neue Aufgabe von Zhang soll die aktuelle Strategie und die weitere Globalisierung der Marke vorantreiben. Vor allem der Einstieg in neue Märkte und die Steuerung der stetig beschleunigten Expansion sollen sein Tagesgeschäft bestimmen.

Hierbei kann er sich bestens mit seinem Nachfolger Matthew Qiu abstimmen, mit dem er bisher im Aiways-Vorstand eng zusammenarbeitete. Mit der Entscheidung, den Ingenieur und bisherigen Produktionsvorstand Qiu zum neuen CEO zu ernennen, will sich das Unternehmen besonders zum technischen Innovationspotenzial seiner Marke bekennen und weiterhin einen Fokus auf Funktionalität, Design sowie ein hohes Preis-Leistungs-Verhältnis setzen.

William Chen hat in einem sehr anspruchsvollem Geschäftsumfeld und während der Pandemie das Ruder bei Aiways fest in der Hand gehabt und die Firma durch stürmische See geleitet“, kommentiert Alexander Klose, Executive Vice President Overseas Operations bei Aiways. „Er übergibt nun an Charlie Zhang, der der ideale Stratege für die weiteren Schritte der globalen Expansion ist und durch ein enges Vertrauensverhältnis zum neuen CEO Matthew Qiu die Abstimmungswege kurz und effizient hält.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?