Audi-Logo

Die Audi-Beschäftigten im Motoren- und Autowerk Györ fordern 18 Prozent mehr Lohn und sind am vergangenen Donnerstag in einen einwöchigen Streik getreten. (Bild: Audi)

In den Audi-Werken Neckarsulm und Brüssel liefen die Bänder noch, sagte ein Sprecher am Dienstag. Ob es auch in VW-Werken mangels Motoren zu Beeinträchtigungen kommt, teilte der Konzern nicht mit. Die Audi-Beschäftigten im Motoren- und Autowerk Györ fordern 18 Prozent mehr Lohn und sind am vergangenen Donnerstag in einen einwöchigen Streik getreten.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa