MINI

Der MINI hat Probleme mit der Servolenkung und muss in die Werkstatt. (Bild: BMW)

Das geht aus einem Bericht der Automotive News hervor. Demnach hat die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) den Fall untersucht und den Rückruf angeordnet. Grund: Die Servolenkung könnte ausfallen, der Fahrer muss dann ohne Servo-Unterstützung steuern.

Betroffen sind die Modellreihen Cooper und Cooper S der Baujahre 2002 bis 2005. Laut IHS Automotive wird der Autobauer im September die betroffenen Fahrzeugbesitzer im Dezember anschreiben. Die Autos werden dann bei den Vertragshändlern kostenlos repariert.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BMW USA

gp

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?