Michael Frieß übernimmt Standortverantwortung des Mercedes-Benz Werks Bremen von Markus Keicher

Michael Frieß (53), aktuell Leiter der Produktionsplanung für die S-, E- und C-Klasse von Mercedes-Benz Cars, wird zum ab April neuer Standortverantwortlicher und Leiter Produktion des Mercedes-Benz Werks Bremen. Bild: Daimler AG

| von Götz Fuchslocher

Michael Frieß (53), der aktuell die Produktionsplanung für die S-, E- und C-Klasse von Mercedes-Benz Cars leitet, wird zum 1. April 2020 neuer Standortverantwortlicher und Leiter Produktion des Mercedes-Benz Werks Bremen. Er folgt auf Markus Keicher (51), der ebenfalls zum 1. April 2020 innerhalb der Daimler AG in seine neue Funktion als Standort- und Produktionsleiter der Mercedes‑Benz Ludwigsfelde GmbH wechselt.

Michael Frieß trat nach seinem Studium in Maschinenbau und Fertigungstechnik an der TU München sowie einem Wirtschaftsingenieur-Studium an der RWTH Aachen 1995 in die Daimler AG in Stuttgart ein. Nach Führungsaufgaben u.a. als Direktionsassistent der Bremer Werkleitung sowie in diversen Funktionen in Montage, Karosseriefertigung und Lackierung am Standort Bremen, übernahm Frieß 2008 in Sindelfingen die Projektleitung für den Aufbau des neuen Produktionswerks in Kecskemét (Ungarn). Zwei Jahre später kehrte er nach Bremen zurück und leitete dort zuletzt die Montage der C-Klasse und des GLC, bevor er 2014 in seine aktuelle Funktion mit Abteilungen in Sindelfingen, Bremen und East London (Südafrika) wechselte.

„Markus Keicher hat in den vergangenen Jahren in den unterschiedlichsten Führungspositionen im internationalen Produktionsverbund von Mercedes-Benz Cars einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg und zum weltweiten Wachstum geleistet. Ich danke ihm für seine ausgezeichnete Leistung in unserem Bereich und wünsche ihm für seine neue Rolle, in der er maßgeblich an der kürzlich gestarteten Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Van mitwirken wird, viel Erfolg“, sagt Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG, Produktion und Supply Chain. „Michael Frieß hat bereits umfangreiche Erfahrungen am Standort in Bremen gesammelt und in seinen vorherigen Positionen bei Mercedes-Benz Cars hervorragende Arbeit geleistet. Ich bin davon überzeugt, dass er die erfolgreiche Entwicklung unseres Bremer Werks fortsetzen wird“, ergänzt Jörg Burzer.